Von Wonder Woman zu Ulli Lust

Wodurch wirkt Sprache? Sind Comics ein emanzipatorisches Tool? Dieser und vieler weiterer Fragen gingen Wissenschafter*innen der Universität Wien nach und erhielten dabei spannende Antworten zu Themen, welche die Gesellschaft aktuell bewegen: >> Sprache wirkt! Sprache ist heute aufgrund von moderner Medien und globaler Mobilität transnational. Trotzdem benötigen Kinder in Österreich Weiterlesen…

Geteilte Verantwortung zwischen Kindern, Lehrkräften und Eltern

Im vergangenen Monat haben insgesamt 4000 Eltern über das Corona-Homeschooling berichtet. Dabei stellte sich heraus, dass Nebenfächer oft vernachlässigt wurden, da die Aufgaben der Lehrer*innen vor allem in Mathematik, Deutsch und Sachunterricht gestellt wurden. Abgesehen davon beinhaltet diese relevante Studie noch viele weitere Informationen: >>  Homeschooling als familiäre Ausnahmesituation mit Weiterlesen…

Bildungsreform durch Krise

Unser Unterricht muss modernisiert werden, die Inhalte müssen abgespeckt werden, die Lehrer*innen müssen innovativer und kreativer arbeiten. Nun, Corona hat es möglich gemacht – viele Lehrer*innen haben sich über den digitalen Unterricht getraut und verwenden digitale Methoden und Formate. Die Universität Leipzig möchte den digitalen Unterricht auch ohne Krise ausweiten: Weiterlesen…

Die Anonymität der modernen Massenuniversität

Der Kontakt zwischen Lehrer*innen bzw. Professor*innen und ihren Schüler*innen bzw. Student*innen muss dringend verbessert werden. Es sollte mehr Personal eingestellt werden, damit sich die Lehrkräfte individuell um ihre Lernenden kümmern können! Besonders durch die Krise zeigt sich, dass die gleichberechtigte Bildungsteilhabe vorallem dadurch massiv gefährdet ist: >> Bildungsteilhabe an Schulen Weiterlesen…

Das nächste Schuljahr wird kein normales sein

Schülerinnen und Schüler werden weltweit Unterstützung benötigen, denn die „Corona-Zeit“ hat viele aus der Bahn geworfen. Speziell sozial benachteiligte oder ausländische Kinder laufen große Gefahr, aus dem Bildungssystem zu fallen. Wir bilden Lehrer*innen In gehirn-gerechtem Arbeiten und Lern-Coaches aus, die dem entgegenwirken können. >> „In Corona-Zeiten Schülerinnen und Schüler dabei Weiterlesen…

Lernschwäche ist keine Krankheit!

Es gibt neuronal langsame und neuronal schnelle Lernende. Wenn ein Kind länger benötigt, dann ist dies nicht unbedingt eine Lernschwäche, sondern nur eine andere Art, die Welt zu begreifen. Es ist immer Vorsicht geboten, wenn eine Lernschwäche diagnostiziert wurde – heutzutage wird alles von der Norm Abweichende, schnell als krankhaft Weiterlesen…

Buch: „Wozu ist Schule da?“

Die vergangenen Monate beeinflusste der Corona-Virus das Leben aller, besonders auch das der Kinder und Eltern. Eltern mussten ihre Kinder zu Hause unterrichten, das bis dahin selbstverständliche Netzwerk und gesellschaftliche Leben fiel schlagartig weg. Vielleicht wurde den Menschen dadurch klar, wozu Schule eigentlich da ist? >> Wozu ist Schule da? Weiterlesen…

Gedächtnisstützen beeinträchtigen Merkfähigkeit

Verbinden wir neue Informationen schon beim Einprägen stark mit den bereits vorhandenen Infos – zum Beispiel durch bildhafte Vorstellung – werden diese Informationen in unserem Gedächtnis als Einheit repräsentiert und können vollständig wieder abgerufen werden. So funktioniert gehirn-gerechtes Lernen. Ist das nicht der Fall, vergessen wir Gelerntes – wie jetzt Weiterlesen…