Das GPS – unser Türsteher im Gehirn

Ein „GPS“ im Auto oder am Handy, um eine Adresse zu finden, ist mittlerweile etwas Alltägliches. Dass wir aber im Gehirn auch ein „GPS“ haben, wissen nur wenige – wie genau es funktioniert, haben österreichische Forscher analysiert: Ausschlaggebend ist für die Orientierung ist unser „Hippocampus“ (griechisch) – übersetzt „Seepferdchen“ aufgrund Weiterlesen…

Schwerhörigkeit: Treibsand im Gehirn

Schwerhörigkeit führt zu sozialer Isolation und erhöht das Risiko von Demenz. Ganz klar: Ein reduziertes Sprachverständnis kann Störungen in der Kommunikation und der sozialen Beziehungen zur Folge haben. Weniger bekannt ist, dass es auch der Entwicklung von Demenz und Depressionen Vorschub leistet.  Immerhin, heute gibt es effiziente therapeutische Möglichkeiten diese Entwicklung Weiterlesen…

Jueju - Chinesische Gedichte

Gedichte lassen unser Gehirn schwingen

Chinesische Gedichte folgen strengen Strukturen. Wissenschafter untersuchten die Mechanismen im Gehirn, die bei der Wahrnehmung  von Jueju-Gedichten – Gedichte mit einer besonders strengen Form – ablaufen und entdeckten Phänomenales: Gedichte lassen unser Gehirn schwingen! Wie unser Gehirn Gedichte analysiert Künstliche Intelligenz und 80.000 altchinesische Gedichte zeigen, wie strenge Strukturen die Weiterlesen…

Woman ©Chenspec (Pixabay)

Was bedeutet eigentlich „Gedächtnis“?

Was bedeutet eigentlich „Gedächtnis“? Erinnerung an das erste Date? An das letzte Mal, als man verliebt war? Den Geruch beim ersten Ausflug ans Meer? – Die meisten Menschen haben solche Eindrücke vor Augen, wenn sie das Wort Gedächtnis hören. Aber tatsächlich hat der Mensch mehrere Arten von Gedächtnis, die ganz verschiedene Weiterlesen…

Dogma und geistige Fehlurteile

Dogmatische Personen sehen andere Lehrsätze als nicht hinreichend fundiert an. Sie haben bestimmte Weltanschauungen und Wertvorstellungen und erheben den Anspruch, dass nur diese als allein wahr, allgemeingültig oder verbindlich zu gelten haben. Wissenschafter*innen des Max-Planck-Instituts haben sich nun dieses Themas angenommen: >> Dogmatische Menschen informieren sich seltener und neigen so Weiterlesen…

Knieverletzung = Gehirnveränderung?

Ein Kreuzbandriss im Knie ist häufig die Folge eines Sportunfalls und schwächt die Stabilität des Knies. Meist ist das vordere Kreuzband betroffen, manchmal das hintere. Die Behandlung erfolgt je nach Art und Ausmaß der Verletzung operativ oder konservativ. Welche Auswirkungen er bei späterer Wahrnehmung und Verarbeitung bestimmter Reize auf das Weiterlesen…

Im hohen Alter fit im Kopf?

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr, gilt glücklicherweise längst nicht mehr! Dank Dr. Dave Perkins wissen wir schon länger, dass die Intelligenz, also  unsere  Fähigkeit, neues Wissen anzueignen, dreigeteilt ist – sie besteht aus angeborener, angelernter und reflexiver Intelligenz. Besonders die reflexive Intelligenz, also diejenige, die alle Strategien, Methoden Weiterlesen…

Glücksgefühl Serotonin – was es alles kann!

Erneut haben die genialen Forscher*innen des Max-Planck-Instituts ganze Arbeit geleistet – diesmal sind sie der Wirkung des Glücksgefühl-Neurotransmitters Serotonin nachgegangen und fanden heraus, dass es mitverantwortlich für die Größe des menschlichen Gehirns ist: >> Glücksgefühl und die Evolution der Hirngröße Der Glücksgefühl-Neurotransmitter Serotonin kann im fötalen menschlichen Gehirn als Wachstumsfaktor Weiterlesen…

Die Wasserfall-Illusion – ein Fenster ins Gehirn?

Wenn Sie einen vorbeifließenden Fluss oder einen Wasserfall lange betrachten und dann den Blick auf etwas Unbewegtes richten, scheint sich dieser feststehende Gegenstand in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen. Dies wird als Bewegungseffekt oder Wasserfall-Illusion bezeichnet. Nun haben die großartigen Wissenschafter*innen des Max-Plank-Instituts etwas Unglaubliches in Zusammenhang mit dieser Illusion Weiterlesen…