Brain ©VSRao (Pixabay)

Wie das Kleinhirn unsere Gefühle beeinflusst

Bis vor kurzem dachte man, dass das Kleinhirn (Cerebellum) nur für die Kontrolle des flüssigen Bewegungsablaufes zuständig ist. Dazu gehörten das Gleichgewichtsgefühl und die Kontrolle der gesamten Motorik durch das Aufrechterhalten eines  normalen Muskeltonus. Eine neue Forschungsstudie an der Universität Duisburg-Essen (UDE) hat allerdings Bahnbrechendes entdeckt. Einfluss des Kleinhirns auf unsere Emotionen Weiterlesen…

Artificial Intelligence ©Gerd Altmann (Pixabay)

Verarbeitung von komplexen Informationen

Wie reagiert unser Gehirn, wenn eine Vielzahl von Informationen gleichzeitig eintreffen? Wie kann es diese trotzdem flexibel verarbeiten? Zu diesen Fragen gibt es nun einen spannenden Beitrag: Erneut haben die großartigen Wissenschafter*innen des Max-Planck-Instituts unglaublich wertvolle Arbeit geleistet. Wie kann das Gehirn flexible mit komplexen Informationen umgehen? Menschliche Entscheidungsfindung basiert Weiterlesen…

Plastic Bottles ©Hans Braxmeier (Pixabay)

Plastik, Plastik, Plastik & lebensnotwendige Hirnfunktionen

Plastik und seine Auswirkungen auf unser Gehirn:In knapp 100 Jahren hat das anfänglich vielgelobte Material unseren blauen Planeten unwiederbringlich verändert. Wurden in den 1950er Jahren knapp 1,5 Millionen Tonnen Plastik pro Jahr produziert sind es heute fast 400 Millionen Tonnen.Plastikmüll ist ein Riesenproblem für Meere, Flüsse und Seen, aber auch für den Menschen Weiterlesen…

Tranparten skull model ©Jesse Orrico

Blick in die Tiefen des Gehirns

Vera F. Birkenbihl konnte die Funktionsweisen unseres Gehirns anschaulich und verständlich erklären. Die Gehirnforschung geht allerdings rasant weiter.Ein neues Forschungsprojekt Schweizer Wissenschafter*innen entwickelte ein neues Verfahren zur Sichtbarmachung von  neurologischen Störungen, die von Epilepsie über Schlaganfälle bis hin zu verschiedenen Arten von Demenz reichen. Blick in die Tiefen des Gehirns Weiterlesen…

Psychology ©Gerd Altmann (Pixabay)

„Für Elise“ in unserem Gehirn

Vera F. Birkenbihl pflegte bei ihrem berühmten Vortrag zum Thema „Fehlermanagement“ immer einen kurzen Ausschnitt von „Für Elise“ am Klavier vorzuspielen. Wir hören den Beginn eines Liedes und wissen genau, wie es weitergeht. Neurowissenschaftler*innen aus Deutschland und Amerika haben sich nun damit beschäftigt, was konkret dabei in unserem Gehirn abläuft. Weiterlesen…

Quantum Physics ©Gerd Altmann (Pixabay)

Birkenbihl’s „Kumulative Mückenschwärme“

Vera F. Birkenbihl hat große Informationsmengen in unserem Gehirn „kumulative Mückenschwäre“ genannt. Sowohl, wenn wir uns Wissen aneignen als auch wenn wir Entscheidungen auf Fragen wie zum Beispiel „Wohin soll mein Leben gehen? Wie kann ich mich entscheiden? Was muss ich alles wissen?“ stellen. Der Frage, wie genau diese Prozesse Weiterlesen…

Memory ©Tillburmann (Pixabay)

Reinigungsdienst im Gehirn

Die Alzheimer-Krankheit ist eine hirnorganische Krankheit. Sie ist nach dem deutschen Neurologen Alois Alzheimer (1864 – 1915) benannt, der die Krankheit erstmals im Jahre 1906 wissenschaftlich beschrieben hat. Seltene  sind die Betroffenen jünger als 60 Jahre alt, aber mittlerweile weiß man aus der Gehirnforschung, dass typische Eiweißablagerungen (Amyloid-Plaques) schuld daran sind. Ein Weiterlesen…

artificial intelligence ©Gerd Altmann (Pixabay)

Unser Brain in 3D

Human Brain Project – ein wichtiger Ermöglicher, um die Hirnforschung voranzubringen. Dazu zählen unter anderem EBRAINS, eine neue digitale Forschungsinfrastruktur, die durch das EU-finanzierte Human Brain Project entwickelt wurde und eine umfangreiche Palette von Daten und Werkzeugen für die hirnbezogene Forschung sammelt. Der Spannende Jülicher Brain-Atlas ist Teil davon: Unser Weiterlesen…

Donauturm ©Ramuni (Pixabay)

Warum springt jemand vom Donauturm?

Warum springt man nur an einem Gummiseil befestigt vom Donauturm? Warum fahren wir liebend gern über dem Tempolimit? Warum verlässt man eine feste Arbeitsstelle, um ein Start-up zu gründen? Risikofreude hat positive und negative Anteile. Eine internationale Forschungsgruppe hat jetzt herausgefunden, dass verschiedenste Hirnregionen wie Hypothalamus, Hippocampus, Präfrontaler Cortex als Weiterlesen…

Human Brain Toy ©Robina Weermeijer (Unsplash)

Alzheimer heilbar machen

Alzheimer – ein Wort wie ein Schicksalsschlag. Spät erkennbar. Nicht heilbar. Unumkehrbar. Eine Therapie dagegen zu finden, ist das große Ziel des Wissenschaftlers Professor Erich Wanker. Vera F. Birkenbihl hatte sich auch sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt und „Das Anti-Altersheimer Lebensarchiv“ verfasst – Methoden, wie wir im Alter unser Weiterlesen…